Wer liebt, hegt oft den Wunsch, den geliebten Menschen stets bei sich zu haben. Früher linderten Liebesleute diese Sehnsucht, indem sie sich eine Haarlocke abschnitten und sie in Schmuck gefasst bei sich trugen. Mit einer modernen, buchstäblich entstaubten Variante dieses Brauchs schenken Sie einen noch einzigartigeren Teil von sich: Ihr Erbgut (DNA), aus Ihrem Speichel isoliert und hübsch eingefasst in ein Schmuckstück Ihrer Wahl. Von wegen unromantisch - das ist einfach gen-ial.